inszenieren

Aktuelles:

Auch mich hat die Corona-Krise hart getroffen. Sämtliche für 2020 geplanten Aufführungen und Gastspiele wurden abgesagt, auch der Großteil meiner Theaterworkshops.

Gerade arbeite ich mit dem "Kleinen Theater Falkensee" an "coronatauglichen" Open-Air-Varianten einiger unserer Stücke. Die wir dann überall und ganz unaufwendig mit einem Minimum an Technik präsentieren können: Auf Wiesen, in Parks, in großen Gärten.

Im September sind dafür erste Aufführungen geplant, zunächst in Falkensee und Neuruppin.

 

Auf dass 2021 uns wieder mehr Möglichkeiten bietet zu spielen!

Maß für Maß

Was da vom Kleinen Theater Falkensee gezeigt wird, ist Schauspiel auf sehr hohem Niveau, unterhaltsam und spannend in jeder Minute. (...) Dramaturg Sebastian Maihs hat die Komödie in ein modernes Gewand gekleidet, ohne die Inhalte zu verfälschen und ohne an entscheidenden Stellen auf den immer wieder beeindruckenden Klang der Shakespearschen Sprache zu verzichten. (BraWo, 23.11.2014)

Exemplarische Inszenierungen:

 

Aber doch nicht wir (2016)

 

Die Darsteller des Theater ohne Bühne reisen in ihrem aktuellen Stück durch Zeit und Raum. Sie begegnen der Bildhauerin Käthe Kollwitz und deren Werk, der Bundepressekonferenz und Szenen aus einem Schauspiel von Mark Ravenhill. Traumartig spüren sie dem Echo des Krieges nach, in ihren Körpern, in unserem Lifestyle, im Ringen um eine westliche Haltung zu den globalen Verstrickungen unserer Zeit. Beißender Zynismus wechselt mit Poesie, tiefe Einsichten von Käthe Kollwitz kontrastieren die standardisierte Sprache der Bundespressekonferenz, die jugendliche Suche nach einem eigenen Weg steht gegen die Intrumentalisierung von Nationen durch Machthaber und kollektive Geister.

Die Räuber (2013)

Neben Schiller hat sich das Ensemble auch mit Texten von Ulrike Meinhof auseinandergesetzt und diese teilweise eingearbeitet. Herausgekommen ist ein eigenwilliger Cocktail aus Terrorismus, Jugendrevolte, Liebe und Erotik. Fast nebenbei wurden dabei die Geschlechterrollen des Stückes auf den Kopf gestellt.

Eine ungerechte Welt und ein Vater ohne Liebe treiben Katharina von Moor in die Radikalität. Als Chefin einer Terrorzelle zerstört sie alles was ihr in den Weg kommt, während ihre Schwester zuhause die Macht übernimmt . "Die Räuber" von Friedrich Schiller - ein Psychothriller, eine Jugendrevolte, eine Liebesgeschichte. Außerdem ein philosophisches Experiment, das versucht, die absolute Gewissenlosigkeit zu denken.

Die Inszenierung schüttelt den Klassiker von 1781 gut durch, mischt ihn mit Texten von Ulrike Meinhof und serviert ihn in einer rasanten Nachdichtung als Frauenversion mit einer ordentlichen Portion Erotik und Anarchie.

 

Vergangenes

2019 "Jedem bin ich was gewesen - der Fontaneblues im Tempelgarten" mit über 160 Mitwirkenden

2018 Faust, Kleines Theater Falkensee

2018 Elektraprojekt, Theater.Redux/Theater ohne Bühne, Neuruppin

2017 Kunst und Die Altruisten, Theater Redux und Kleines Theater Falkensee

Wunderland, Nachdichtung nach Lewis Caroll, Theater.Redux und ToB Neuruppin

2016 Don Karlos, Schiller, Theater.Redux und Kleines Theater Falkensee

Sehnsucht!, inszeniertes Konzert mit dem Märkischen Jugendchor

Aber doch nicht wir, Eigenproduktion, Theater.Redux und ToB Neuruppin

2015 Auf die Bühne – fertig – los, Eigenproduktion, Theater.Redux und Kleines Theater Falkensee

Die Kleinbürger, Gorki, Theater.Redux und ToB Neuruppin

2014 Maß für Maß, Shakespeare, Theater.Redux und Kleines Theater Falkensee

Punk Rock, Stephens, Theater.Redux und ToB Neuruppin

2013 Phädra, Racine, Theater.Redux und Kleines Theater Falkensee
Die Räuber, Nachdichtung nach Friedrich Schiller, Theater.Redux und ToB Neuruppin

2012 Die Kriegsberichterstatterin, Walser, Theater.Redux und Kleines Theater Falkensee
Fritz - avec souci!, Eigenproduktion, MAIHS Theater-Projekte und ToB Neuruppin

2011 Einsame Menschen, Hauptmann, Kleines Theater Falkensee
Die Ratten, Hauptmann, MAIHS Theater-Projekte und ToB Neuruppin

2010 Was ihr wollt, Shakespeare, MAIHS Theater-Projekte und ToB Neuruppin
Die Altruisten, Silver, Universität der Künste
Ein ungleiches Paar, Simon, Kleines Theater Falkensee

2009 Leonce und Lena, Büchner, MAIHS Theater-Projekte und ToB Neuruppin
Was einer sucht, das findet er, Ostrowski, Kleines Theater Falkensee

2008 Ein Monat auf dem Lande, Turgenjew, ToB Neuruppin

2007 Kabale und Liebe, Schiller; MAIHS Theater-Projekte und Universität der Künste im Uni.T, dem Theater der Universität der Künste
Das Spiel von Liebe und Zufall, Marivaux; ToB Neuruppin
Arme Teufel, Groß/Werner; Jugendkunstschule Neuruppin

2006 Die Physiker, Dürrenmatt, ToB Neuruppin
Unter dem gelben Stern, selbsterarbeitete Szenenfolge mit der Jugendgruppe der Jugendkunstschule Neuruppin

2003 Parasiten, Mayenburg; Junges Theaterensemble Salzburg (Diplomarbeit)

Coaching . Persönlichkeitsentwicklung . Schauspieltraining . Theaterinszenierungen

für mehr PRÄSENZ in Ihrem Leben

info@sebastian-eggers.de         Tel: 0177/6848394

© 2019 Sebastian Eggers